• Symbolbild: dpa

Leipzig wird jünger

Zuletzt aktualisiert:

Leipzig wird zunehmend jünger. Wie aus dem Statistischen Quartalsbericht für Ende 2017 hervorgeht, ist der Durchschnitts-Leipziger 42,4 Jahre alt. Vor zehn Jahren noch lag das Durchschnittsalter bei 44 Jahren.

Dazu beigetragen hat vor allem der starke Zuzug der Gruppe der 8- bis 31-Jährigen. Mehr als die Hälfte der Leipziger sind 40 Jahre oder jünger. Rund 290.000 sind älter.

Allerdings gibt es nicht nur einen starken Zuwachs der Jüngeren, auch die Gruppe der über 75-Jährigen hat sich in den vergangenen 20 Jahren fast verdoppelt