Leipziger Infektiologe: Infektionsgeschehen könnte endemisch werden 

Zuletzt aktualisiert:

Der Leipziger Infektiologe Christoph Lübbert ist verhalten optimistisch, dass das Infektionsgeschehen langsam in eine endemische Situation übergeht. Je länger eine Pandemie andauert, desto ansteckender wird der Erreger.

Gleichzeitig schwächt er sich virologisch immer mehr ab, sagte Lübbe der LVZ. Demnach könnten wir vielleicht nächstes oder übernächstes Jahr in der Endemie sein.

Mit viel Glück und einer höheren Impfquote ginge das vielleicht auch schon dieses Jahr, so Lübbe weiter.