• Staatsanwaltschaft Leipzig

    Symbolbild: (c) Jan Woitas/dpa

Leipziger Schatzmeisterin von Kleingärtnerverband wegen Untreue angeklagt

Zuletzt aktualisiert:

Die Leipziger Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen die frühere Schatzmeisterin des Kreisverbandes Leipzig der Kleingärtner Westsachsen erhoben. Ihr wird Untreue in knapp 280 Fällen vorgeworfen.

Sie soll zwischen Anfang 2018 und November 2019 über 210.000 Euro vom Verbandskonto abgehoben haben, um ihre Spielsucht zu finanzieren. Die Frau zeige sich einsichtig, habe bereits einen Teil des Schadens beglichen, heißt es von der Staatsanwaltschaft.

Anlass der Ermittlungen waren die Selbstanzeige der Frau sowie weitere Anzeigen von Mitgliedern des Verbandes Ende letzten Jahres.