• Symbolbild © dpa

Leipziger Schüler stellen sich tot bei Fridays For Future

Zuletzt aktualisiert:

Auch an diesem Freitag gehen wieder viele Schülerinnen und Schüler auf die Straße um gegen den Klimawandel zu demonstrieren. Am Mittag ziehen sie durch die Innenstadt. Zum Abschluss soll es vor dem Bundesverwaltungsgericht eine Kundgebung geben. In einer Mitteilung heißt es, dass heute außerdem ein Die-In geplant ist. Das bedeutet, dass die Aktivisten sich auf den Boden legen und tot stellen. Damit wollen sie auf das tägliche Massensterben von Tierarten und Pflanzen aufmerksam machen. Los geht die Demo um 12:30 Uhr auf dem Richard-Wagner-Platz.