• Foto: Arktis_Ulf Mauder/dpa

Leipziger Wolken-Forscher reisen in die Arktis

Zuletzt aktualisiert:

Während bei uns so langsam der Frühling Einzug hält, machen sich Leipziger Wolken-Forscher der Uni auf den Weg in die Arktis.

Dort wollen sie tiefliegende Wolken am Rand der Meereseisfläche beobachten und analysieren. Damit werden dann wiederum Veränderungen in der Klimaentwicklung in der Arktis ausgewertet.

Wie die Uni Leipzig mitteilte, dauert die Expedition fünf Wochen.