• Foto: dpa

Moto-GP-Star Stefan Bradl auf der Leipziger Motorradmesse

Zuletzt aktualisiert:

Auf dem Messegelände geht am Samstag die Motorradmesse in ihren zweiten Tag. Auf der Showbühne wird der deutsche Moto-GP-Fahrer Stefan Bradl ab 13.30 Uhr zu Gast sein und später noch eine Autogrammstunde geben.

Auch im Außenbereich steht der Motorsport im Mittelpunkt. Wie uns Veranstalter Thomas Deitenbach gesagt hat, gibt es dort kleinere Rennen mit Supermoto-Maschinen - einer Mischung aus Straßenrennen und Motocross. Die Motorradmesse geht noch bis Sonntagabend um 18 Uhr. 50.000 Besucher werden erwartet.

Laut Deitenbach gibt es derzeit zwei Trends auf dem Motorradmarkt: Zum einen brächten die Hersteller sehr große, komfortabel ausgestattete Maschinen mit viel Elektronik auf den Markt. Zum anderen existiere eine Gegenbewegung zum "Motorrad pur" mit reduzierter Ausstattung.

Weniger Aussteller wegen Terminverlegung

Weil der Termin auf den Januar verlegt wurde sind in diesem Jahr etwas weniger Aussteller vor Ort. Trotzdem werden die Messehallen 4 und 5 mit 160 Ausstellern (200 waren es im Vorjahr) gut gefüllt sein. Wie Thomas Deitenbach sagte, sei es einfach so dass einige Importeure zu diesem frühen Zeitpunkt die neuen Motorräder noch nicht nach Deutschland gebracht hätten. Daher seien zum Beispiel die Marken Yamaha und Honda in diesem Jahr nicht in Leipzig vertreten. 2020 werde die Zweiradmesse wie gewohnt wieder Anfang Februar veranstaltet.