Nach Brandserie in Grünau - Tatverdächtiger in U-Haft

Zuletzt aktualisiert:

Bewohner in Leipzig-Grünau können aufatmen. Nach einer Reihe von Bränden in Mehrfamilienhäusern in der Offenburger Straße ist ein Tatverdächtiger gefasst. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, sitzt ein 31-Jähriger seit Freitag in U-Haft. Er steht im Verdacht, Anfang des Jahres mehrere Feuer vor Wohnungstüren, in einer Abstellkammer und in einem Keller gelegt zu haben. Der Leipziger habe diese Taten in der Vernehmung gestanden.

Ob der Mann auch für eine Serie von Bränden aus dem Jahre 2016 in dem Elf-Geschosser und dem Wohnkomplex verantwortlich ist, werde nun ermittelt.