• Symbolbild ©dpa

    Symbolbild ©dpa

Nach Dürre-Sommer: Jungbäume sollen in Leipzig bis zum fünften Jahr gegossen werden

Zuletzt aktualisiert:

Der Sommer 2018 war extrem. Das Amt für Stadtgrün und Gewässer in Leipzig reagiert mit einer langfristigen Strategie. Wie uns Amtleiter Rüdiger Dittmar sagte, fange das bei der Baum-Wahl an. Es werde beobachtet, welche Baumarten besonders mit Hitze und Trockenheit zurechtkommen. Ein zweiter wichtiger Punkt sei darauf zu achten, dass neue Baumstandorte gute Wurzelmöglichkeiten haben. Außerdem sollen Jungbäume nicht nur bis zum dritten, sondern bis zum fünften Jahr bewässert werden. Die Jungbäume bekommen in der Regel 12 größere Wassergaben von Ende April bis in den September hinein. Im vergangenen Jahr waren Leipziger wegen der Dürre dazu aufgerufen, beim Gießen zu unterstützen.