Nach Falschgeld gesucht und Drogen gefunden

Zuletzt aktualisiert:

Zwei Dresdner Polizisten haben auf der Suche nach Falschgeld aus Zufall über 1,5 Kilogramm Marihuana und 300 Gramm Haschisch gefunden. Eigentlich wollten die Polizeibeamten einer Falschgeld-Fährte zweier Männer nachgehen, die in einem Geschäft mit zwei falschen Fünfzig-Euroscheinen bezahlt hatten.

Anstelle von weiteren Blüten stießen die Polizisten in der Wohnung eines 28-jährigen Mannes in der Michelangelostraße überraschend auf das gut gefüllte Drogen-Lager. Nach erstem Ermittlungsstand sind die Drogen dem Syrer allerdings nicht zuzuordnen. Gegen ihn und seinen Landsmann wird nun wegen Inverkehrbringens von Falschgeld ermittelt.