Nach Flucht in Görlitz Schleuser in Hotel gefasst

Zuletzt aktualisiert:

Zwei Wochen nach dem Tod eines Migranten in Görlitz ist der zweite Schleuser gefasst worden. Der 42-jährige Türke wurde in einem Hotel in Amsterdam festgenommen. Er soll in Kürze ausgeliefert werden. Sein Komplize sitzt bereits in Untersuchungshaft. Der 48-Jährige war im Begleitfahrzeug gestellt worden. Seinem Landsmann gelang zunächst die Flucht. Nach ihm wurde europaweit gesucht.

Beiden soll in Görlitz der Prozess gemacht werden. Ihnen wird Einschleusen mit Todesfolge vorgeworfen. Darauf stehen mindestens drei Jahre Gefängnis. Bei dem Toten handelt es sich um einen 32-jährigen Iraker.