Nach Fund eines möglichen Sprengsatzes an der Lessingschule laufen Ermittlungen

Zuletzt aktualisiert:

Nach dem Fund eines möglichen Sprengsatzes nahe der Lessingschule im Leipziger Westen laufen die Ermittlungen. Wie uns eine Polizeisprecherin gesagt hat, wird die gefüllte Blechbüchse jetzt von der Kriminalpolizei untersucht. Unklar ist noch, ob es sich wirklich um einen Sprengsatz handelt.

Die Büchse wurde gestern Mittag nahe der Lessingschule gefunden. Der Schulhof musste evakuiert werden. Einsatzkräfte sperrten das Gebiet um die Schule bis zum Abend weiträumig ab. Auch Sprengstoffspürhunde kamen zum Einsatz. Bei der Suchaktion wurden aber keine weiteren verdächtigen Gegenstände entdeckt.

In den vergangenen Wochen wurden in Leipzig immer wieder Sprengsätze in Paketen oder Kartons gefunden. Bei Explosionen wurden auch Menschen verletzt. Die Polizei prüft die Zusammenhänge.