• Symbolbild: (c) Köhler

Nach Leichenfund in Leipzig – drei Männer wegen Mordes vor dem Landgericht

Zuletzt aktualisiert:

Im November war in Leipzig-Eutritzsch eine Leiche ausgegraben worden. Ab Mittwoch müssen sich die mutmaßlichen Täter wegen Mordes vor Gericht verantworten.

Auf der Anklagebank sitzen ein 49-jähriger Deutscher, ein 45-jähriger Bosnier und ein 23-jähriger Deutscher. Sie sollen vor vier Jahren einen damals 42-jährigen türkischen Geschäftsmann gefesselt, geknebelt und dann erwürgt haben. Das Motiv: der Mann musste offenbar sterben, weil er den Besitzer eines Geschäfts, den 49-jährigen Deutschen, mehrfach beleidigt und Geld von ihm gefordert hatte.

Nach der Tat verscharrten die Männer die Leiche auf einem Grundstück in Eutritzsch zwei Meter tief unter der Erde.