Nach Säuglingsknochen-Fund im Karlswald bei Fischbach Polizei sucht Zeugen

Zuletzt aktualisiert:

Der Fund von Säuglingsknochen in einem Müllsack in Fischbach bei Radeberg gibt der Kripo weiter Rätsel auf. Die Ermittler suchen nun dringend Zeugen. Außerdem appellieren sie an Mutter und Vater des Kindes sowie an Personen aus dem Umfeld, sich zu melden. Ihnen wird zugleich  psychologische Hilfe angeboten. Spaziergänger hatten vor einem Monat die Skelettteile in einem Müllsack im Karlswald entdeckt - nur wenige hundert Meter von der Dresdner Stadtgrenze entfernt.. 

Die Kripo fragt:

Wer hat sich im September am Fundort aufgehalten, insbesondere im Bereich des Alten Hörnelweges. Wer kann Hinweise geben?In unmittelbarer Nähe befindet sich ein Geo Cache.

Wer kennt jugendliche oder erwachsene Frauen,  die  in den vergangenen Monaten bis Jahren  schwangerschaftstypische Erscheinungen zeigten,  über Übelkeit klagten, ihr Äußeres, Verhalten, den Kleidungsstil oder Freizeitaktivitäten veränderten,  soziale Kontakte mieden, auf die Frage einer möglichen Schwangerschaft eine andere plausible Erklärung gaben und daraufhin kein Kind hatten?

Hinweise bitte an die Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03581 468 - 100 oder an jede andere Polizeidienststelle.