Nächste Staufalle am Leipziger Innenstadtring

Zuletzt aktualisiert:

Ab dem 16. Juli herrscht auf dem Ring wieder Staugefahr. Die Leipziger Verkehrsbetriebe erneuern die Straßenbahngleise vor dem Hauptbahnhof. Der Abschnitt vom Willy-Brandt-Platz in Richtung Tröndlinring ist dann gesperrt, die Ein- und Ausfahrt in die Kurt-Schumacher-Straße ist aber möglich. 

Der Bahn- und Busverkehr wird vom 16. Juli bis zum 12. August 2018 wie folgt umgeleitet:

Die Straßenbahnlinien 10, 11 und 16 verkehren ab dem Wilhelm-Leuschner-Platz mit Umleitung über Neues Rathaus, Thomaskirchhof, Goerdelerring und bedienen dabei ersatzweise die Haltestelle Hauptbahnhof, Westseite in der Kurz-Schmacher-Straße.

Die Linien 10 und 11 bedienen dabei die Ersatzhaltestelle Wilhelm-Leuschner-Platz im Peterssteinweg. 

Die Busse der Linien 72/73 bedienen ersatzweise die Haltestellen Hauptbahnhof, Goethestraße in Höhe Richard-Wagner-Straße und Augustusplatz. Die Haltestelle Hofmeisterstraße wird nur in Richtung Hauptbahnhof bedient.

Die Buslinie 131 fährt vom 16. bis 29. Juli ab bzw. bis Haltestelle Waldplatz mit geänderter Linienführung zum Westplatz über Friedrich-Ebert-Straße, Käthe-Kollwitz-Straße und bedient die SEV-Haltestelle Westplatz am Fahrbahnrand. Fahrgäste, die zum Hauptbahnhof möchten, nutzen bitte die Straßenbahnlinien ab Waldplatz bzw. am Westplatz.

Damit am Ring nicht das totale Chaos entsteht, ist rechtzeitig bei der Baustelle am Dittrichring ab Freitag wieder komplett freie Fahrt.