• Fotos(3): Redaktion

Neues Asisi-Panorama "Carolas Garten" öffnet

Zuletzt aktualisiert:

Die neue Ausstellung von Yadegar Asisi "Carolas Garten - Eine Rückkehr ins Paradies" ist ab Samstag im Panometer Leipzig zu sehen. Das 360-Grad-Panorama zeigt einen Garten aus der Perspektive einer Biene. Blumen, Insekten und alle Details können in hundertfacher Vergrößerung betrachtet werden. Zu sehen ist zum Beispiel eine 25 Meter große Biene, die gerade eine Kamillenblüte bestäubt und Nektar sammelt. Alle vier Jahreszeiten sind in dem Bild ineinander verwoben.


Panorama nach verstorbenen Mitarbeiterin benannt

Bei seiner Arbeit wurde Künstler Asisi vor allem vom Garten einer früheren Mitarbeiterin inspiriert, die 2015 verstorben ist. Nach ihr wurde das Panorama benannt. "Wenn ich an einen guten Menschen denke, dann denke ich an Carola", sagte der Künstler zur Vorabbesichtigung.

Garten als Sinnbild für das Wunder des Lebens

Das Rundgemälde thematisiert einerseits eine Welt, die jeder scheinbar kennt, andererseits eröffnet es Blicke in Details, die ansonsten für das menschliche Auge unsichtbar bleiben. Der Garten steht als Sinnbild für das Wunder des Lebens oder auch ein gefährdetes Paradies. Entstanden ist das Panorama auch mit Hilfe von Elektronenmikroskopie, Makrofotografie und Stacking-Technik. Begleitet wird es von einer Ausstellung mit etwa 100 ausgewählten Arbeiten von Yadegar Asisi: Zeichnungen, Aquarelle, Acrylmalerei und Fotografien, die während der jahrelangen Arbeit an dem Bild entstanden sind.