• Demonstration

    Symbolbild: (c) dpa

Update: Demos in Leipzig enden ohne größere Vorkomnisse

Zuletzt aktualisiert:

In Leipzig können am Samstagnachmittag mehrere Demos für Einschränkungen sorgen. Laut Ordnungsamt ziehen ab 16 Uhr circa 150 Teilnehmer durch die Südvorstadt - und zwar von der Richard-Lehmann-Straße über die Karli bis zur Emilienstraße.

Ebenfalls um 16 Uhr finden zwei Kundgebungen auf dem Markt statt. Eine auf dem südlichen und die andere auf dem nördlichen Teil. Zusammen sind dafür 300 Personen angemeldet worden.

Die Polizei wird die Kundgebungen begleiten. Auch ein Hubschrauber soll zum Einsatz kommen.

Update 21:44 Uhr: Polizei meldet keine größeren Vorkomnisse

Wie die Polizei nun mitgeteilt hat, ist es bei allen drei Demos zu keinen größeren Vorkommnissen gekommen.

An dem Aufzug in der Südvorstadt hätten etwa 500 Personen statt der angemeldeten 150 teilgenommen. Auch bei den beiden Kundgebungen auf dem Markt versammelten sich mehr Menschen als angegeben. Laut Polizei waren es insgesamt etwa 550 Personen anstelle der 300, die dem Ordnungsamt zuvor angekündigt wurden.

Am Rande der Demo des Aktionsnetzwerks "Leipzig nimmt Platz" habe ein Mann den Hitlergruß gezeigt. Gegen ihn wurde Anzeige erstattet, teilte die Polizei mit.