Polizei warnt vor falschen Corona-Testern

Zuletzt aktualisiert:

Nachdem ein 58-Jähriger in Brandis am frühen Dienstagmorgen von Unbekannten in Schutzanzügen in seinen Wohnräumen aufgesucht und mithilfe eines Rachenabstriches auf das Coronavirus getestet wurde, warnt die Polizei nun vor falschen Corona-Testern. Demnach würden die Tests ausschließlich in Ausnahmefällen und nur wenn eine körperliche Beeinträchtigung vorliegt bei den Betroffenen zu Hause durchgeführt. Zudem würden sich die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes ausweisen. Die Polizei geht davon aus, dass es die vermeintlichen Betrüger bei dem Vorfall in Brandis vor allem auf Wertgegenstände und Geld abgesehen hatten.