Positive Corona-Tests: RB Leipzig sagt Training ab

Zuletzt aktualisiert:

Das Coronavirus sorgt beim Fußball-Bundesligisten RB Leipzig weiterhin für Unruhe. Am Dienstag waren Schnelltests bei mehreren Betreuern positiv, weshalb das Training abgesagt wurde. Laut Medienberichten ist darunter auch Co-Trainer Achim Beierlorzer. Um wie viele neue Fälle es sich handelt, wurde nicht mitgeteilt. Alle Spieler unterzogen sich einem PCR-Test, die Ergebnisse werden am Mittwoch vorliegen. Am Freitag muss Leipzig beim 1. FC Union Berlin (20.30 Uhr) antreten. Das Spiel ist nach Club-Angaben aktuell nicht gefährdet.

Anfang vergangener Woche waren Trainer Jesse Marsch und Kapitän Peter Gulacsi positiv getestet worden. Nach dem Champions-League-Spiel in Brügge wurden die positiven Tests von Yussuf Poulsen, Hugo Novoa, Mohamed Simakan und Willi Orban veröffentlicht. Hinzu kommen positiv getestete Betreuer, so dass der Club auf neun Corona-Fälle kam. Bei RB Leipzig sind alle Spieler und Betreuer nach Club-Angaben entweder vollständig geimpft oder genesen. (dpa)