Preise für Sachsens Christbäume steigen kaum

Zuletzt aktualisiert:
Autor: dpa

Die Weihnachtsbaum-Händler im Freistaat sind für die Adventszeit gut gerüstet. Andreas Meile vom sächsischen Baumschulverband hat mitgeteilt, es habe wieder mehr geregnet.

Darum stehe man deutlich besser da als in den letzten drei trockenen Jahren. Die Preise für die Christbäume würden weitestgehend stabil bleiben oder nur moderat steigen.

Sachsenforst-Sprecher Renke Coordes hat betont, Borkenkäfer hätten keine Auswirkungen auf das diesjährige Angebot. Die Weihnachtsbäume seien für den Schädling zu klein, denn der brauche eine viel dickere Borke.