• Amtsgericht Leipzig © Redaktion

Prozess um Krawalle in Connewitz verschoben

Zuletzt aktualisiert:

Am Amtsgericht sollte am Donnerstag ein weiterer Prozess im Zusammenhang mit den Neonazi-Ausschreitungen in Connewitz vor drei Jahren beginnen. Weil ein Verteidiger krank geworden ist, ist der Prozess jedoch erstmal geplatzt, hieß es vom Amtsgericht. Eine linke Initiative hat ihre geplante Kundgebung vor dem Amtsgericht unterdessen abgesagt. Stattdessen wolle man nun morgen Abend mit einer Kundgebung auf der Wolfgang-Heinze-/Ecke Auerbachstraße an den Angriff vor drei Jahren erinnern.