• Die drei Angeklagten beim Prozessauftakt. Foto (Archiv) © heartelpress.

Prozess um Mord in Aue wird fortgesetzt

Zuletzt aktualisiert:

Chemnitz -

Am Landgericht Chemnitz wird am Montag (9 Uhr) der Prozess um einen brutalen Mord in Aue fortgesetzt. Angeklagt sind drei Bekannte des Opfers.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Trio vor, den 27-jährigen Bekannten letztes Jahr im April in einem Abrissgebäude am alten Güterbahnhof in Aue umgebracht zu haben. Das Opfer erlitt schwerste Gesichts- und Kopfverletzungen.

Alle drei hatten nach der Tat im Freundeskreis Trauer über den Tod des Bekannten vorgegaukelt, wenig später klickten die Handschellen. Den jungen Männern droht lebenslange Haft, ein Urteil wird im Februar erwartet.