• Landgericht Leipzig © dpa

    Landgericht Leipzig © dpa

Prozessbeginn am Landgericht: 27-jähriger aus Markranstädt soll Brand in Mehrfamilienhaus gelegt haben

Zuletzt aktualisiert:

Vor dem Landgericht muss sich ab Mittwoch ein 27-jähriger aus Markranstädt wegen versuchtem Mord und versuchter Brandstiftung verantworten. Er soll im letzten August in einem Mehrfamilienhaus in der Zwenkauer Straße ein Feuer gelegt und damit neun Bewohner gefährdet haben. Wie uns ein Gerichtssprecher gesagt hat, kam es vor der Tat zu einem Streit zwischen dem Angeklagten und seiner 35-jährigen Nachbarin. In ihrer Wohnung zündete er dann verschiedene Gegenstände an. Von den neun Anwohnern des Mehrfamilienhauses wurde bei dem Brand niemand verletzt. Das Urteil wird Ende August erwartet.