Public Viewing – das ist zu beachten in Leipzig

Zuletzt aktualisiert:

Die Leipziger dürfen sich trotz der Corona-Pandemie auf gemeinsames Fußballgucken freuen - allerdings unter Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln. Ein negativer Coronatest und auch die Kontaktnachverfolgung entfallen aber. 

Ein zentrales großes Public Viewing wird es in diesem Jahr aber nicht geben, so heißt es von der Stadt. Fanfaren, Trommeln, Trillerpfeifen und Co. dürfen nicht benutzt werden. Bis höchstens 60 Minuten nach dem Schlusspfiff ist die Übertragung erlaubt. 

Eine Übersicht mit Public Viewings in Leipzig finden Sie hier.