• Symbolbild: dpa

Ralph Hasenhüttl ist nicht mehr Trainer von RB Leipzig

Zuletzt aktualisiert:

Jetzt ist es offiziell: Ralph Hasenhüttl ist nicht mehr Trainer der Roten Bullen. Das hat der Verein am Mittwochnachmittag mitgeteilt. Hasenhüttl habe um vorzeitige Vertragsauflösung gebeten. RB Leipzig wollte offenbar noch bis zum Vertragsende im Juni 2019 mit ihm zusammenarbeiten. Das habe aber nicht dem Wunsch des Cheftrainers entsprochen, so RB Leipzig via Twitter. Hasenhüttl wollte nicht ohne vorzeitige Verlängerung in die nächste Saison gehen.

Doch zur Vertragsverlängerung kam es nicht. "Wir sind [...] davon überzeugt, dass eine Verlängerung zum jetzigen Zeitpunkt für unseren Verein nicht der richtige Schritt gewesen wäre", sagte Vorstandsboss Oliver Mintzlaff.

Auch Sportdirektor Ralf Rangnick erklärte, dass er - im Gegensatz zum Winter - nun zu der Erkenntnis gekommen sei, dass "ein weiteres gemeinsames Jahr zunächst einmal ausgereicht hätte:"

Seit Monaten war um die Zukunft von Hasenhüttl spekuliert worden.