RB Leipzig löst Vertrag mit Saracchi auf

Zuletzt aktualisiert:

RB Leipzig hat den Vertrag mit Marcelo Saracchi vorzeitig aufgelöst. Der Fußball-Bundesligist teilte am Sonntag mit, dass man sich mit dem Linksverteidiger auf ein Ende des Arbeitsvertrages zum Jahresende geeinigt habe. Der derzeit mit einem Kreuzbandriss verletzte Uruguayer war eigentlich noch bis 30. Juni 2023 an Leipzig gebunden.

Saracchi war im Sommer 2018 vom argentinischen Erstligisten River Plate für zwölf Millionen Euro nach Leipzig gewechselt. Nach einem starken Beginn fiel der 23-Jährige in seinen Leistungen immer weiter ab und wurde schließlich nicht mehr berücksichtigt. Von Januar 2020 bis Ende Juni dieses Jahres war Saracchi an Galatasaray Istanbul verliehen und hatte sich in der Leipziger Saisonvorbereitung schwer verletzt. (dpa)