Reservelager für Schutzausrüstung

Zuletzt aktualisiert:

Um künftig besser auf Ereignisse – wie die aktuelle Corona-Pandemie – vorbereitet zu sein, soll jetzt im Freistaat ein Reservelager für Schutzausrüstung aufgebaut werden. Darin werden alle notwendigen Dinge gelagert, wie Schutzkleidung, Handschuhe oder Schutzbrillen. Der Vorrat soll etwa den Bedarf von vier Wochen abdecken.

Die Ausrüstung ist für Rettungsdienste, den Brand- und Katastrophenschutz, Krankenhäuser, Gesundheitsämter oder Altenheime vorgesehen. Um einen wirtschaftlichen und effizienten Betrieb des Lagers zu gewährleisten, soll dieses mit dem Logistikzentrum des Polizeiverwaltungsamtes in Leipzig zusammengeführt werden. Aktuell werden entsprechende Liegenschaften geprüft.

Zum Jahreswechsel soll das Reservelager bereits arbeitsfähig sein.