Sachsen sucht Erzieherinnen für ukrainische Kinder

Zuletzt aktualisiert:

Nicht nur Schulen, sondern auch Kindertageseinrichtungen in Sachsen suchen händeringend nach ukrainischen Fachkräften. Sie sollen geflüchtete Kinder betreuen. Das hat das Kultusministerium in Dresden am Mittwoch mitgeteilt.

Ab sofort könnten Ukrainerinnen und Ukrainer mit Erzieherausbildung sich auf einem Portal melden. Wenn Qualifikation und Deutsch-Grundkenntnisse vorhanden seien, bekämen die Interessenten kurzfristig eine E-Mail. Damit könnten sie sich bei einer Kita bewerben.

Sie könnten dann für ein Jahr als Assistenzkraft in einer Kita arbeiten. Im Mai sind etwa 1.300 ukrainische Kinder in sächsische Kitas gegangen. Bewerben können Sie sich unter diesem Link: www.mitdenken.sachsen.de/-9GtKU46e