• Thomas Schmidt (Archivfoto: dpa)

Sachsens Landwirtschaftsminister im Fernen Osten

Zuletzt aktualisiert:

Sachsens Umweltminister Thomas Schmidt reist am Donnerstag nach China. Begleitet wird er dabei von einer 23-köpfigen Delegation, die aus Vertretern von Unternehmen, Hochschulen und Forschungsinstituten besteht. Die Reise dient vor allem dem Austausch und der Kontaktpflege.

Den ersten Halt macht Thomas Schmidt am Freitag in Peking. Dort trifft er sich mit Vertretern des Deutsch-Chinesischen Agrarzentrums. Auch in anderen Teilen des Landes sind Gespräche u.a. auch an Universitäten geplant. Neun Tage dauert die Reise.