SC DHfK feiert knappen Heimsieg

Zuletzt aktualisiert:
Autor: dpa

Der SC DHfK Leipzig bleibt den Spitzenteams der Handball-Bundesliga auf den Fersen. Am fünften Spieltag siegten die Sachsen am Sonntag 26:25 (14:11) gegen Frisch Auf Göppingen und zeigten sich damit gut erholt von der Niederlage in Ludwigshafen in der Vorwoche. Bei beiden Teams überzeugten vor allem die Außen. Der Däne Patrick Wiesmach war mit acht Toren erfolgreichster DHfK-Werfer. Bei Göppingen ragte Linksaußen Marcel Schiller mit elf Treffern heraus.

Leipzig erwischte einen guten Start, ging mit dem ersten Angriff in Führung. Kurz vor der Pause zog Leipzig auf drei Tore davon. Doch Göppingen steckte nicht auf, kämpfte sich wieder heran. In der 53. Minute gingen die Gäste sogar erstmals in Führung. Doch Leipzig zeigte sich unbeeindruckt, holte sich die Führung zurück und Torwart Jens Vortmann parierte den letzten Göppinger Angriff von Sebastian Heymann.