Seifhennersdorfer Schulrebellen kommen ins Kino

Zuletzt aktualisiert:

Die Seifhennersdorfer Schulrebellen kommen ins Kino. Ihre Geschichte wurde verfilmt. Die Doku „Landretter“ flimmert voraussichtlich ab 1. Juli über die Leinwand.   Eltern und die Bürgermeisterin hatten vor neun  Jahren dafür gekämpft, dass ihre Schule nicht geschlossen wird und sich dabei mit Funktionären des Landkreises und des Kultusministeriums angelegt. Der Film beleuchte prinzipielle Fragen, sagte uns Joachim Kühn, Geschäftsführer des Real Fiction Filmverleihs.

Regisseurin Gesa Hollerbach hatte für ihren Film „Landretter“ mehrere Jahre  recherchiert.  Die Akteure kommen zu Wort und die Bürgermeisterin von Seifhennersdorf. Die Filmemacher kommentieren nicht, sie lassen die Protagonisten sprechen. Zur Erklärung werden nur einige wenige Zeilen eingeblendet.

Neben der Geschichte der Seifhennersdorfer Schulrebellen werden in „Landretter“ noch zwei weitere Geschichten aus Deutschland erzählt. Die Oberlausitz-Premiere sei Ende Juni in Seifhennersdorf geplant, so Kühn. Derzeit läuft die Terminabstimmung.

Link zum Kino-Trailer:

www.cinema.de/kino/video/landretter-trailer-304526_vi.html

Audio:

Reporter Knut-Michael Kunoth