• Symbolbild © dpa

    Symbolbild © dpa

SPD und LINKE fordern 365-Euro-Ticket ab August 2021

Zuletzt aktualisiert:

SPD und LINKE setzen sich im Leipziger Stadtrat erneut für die Einführung des 365-Euro-Tickets ein. Die Fraktionen fordern in einem Antrag, das Ticket stufenweise einzuführen. Demnach soll das Ticket ab August nächsten Jahres gelten, erstmal aber nur für Menschen mit geringem Einkommen. Die dadurch entstehenden Mehrkosten werden auf 2,3 Millionen Euro geschätzt.

Finanziert werden soll das Ticket laut SPD und LINKEN durch Mittel vom Bund. Das 365-Euro-Ticket direkt für alle einzuführen, ist nach Einschätzung der Fraktionen aufgrund der Corona-Situation nicht machbar. Die Stadtverwaltung hat noch nicht auf den Antrag reagiert.