Stadt über Radwege auf Dittrichring: Situation muss sich erst einpegeln

Zuletzt aktualisiert:

Vor einigen Wochen wurden die neuen Radstreifen auf dem Dittrichring eröffnet. Von vielen Seiten gab es seitdem Kritik. Nur wenige Radfahrer würden die Wege nutzen, für Autofahrer käme es zu erheblichen Staus.

Die Stadt bewertet diese Auswirkungen allerdings nicht als schwerwiegend. Wie uns Michael Jana, Leiter des Verkehrs- und Tiefbauamts, gesagt hat, müsse sich die neue Verkehrssituation ohnehin erst einmal einpegeln.

Nach Abschluss der letzten Markierungsarbeiten Ende Mai soll die Maßnahme bewertet werden. Dann will die Stadt auch Änderungen vornehmen, wenn diese nötig sind. 

Audio: