Teilsperrung - Herrenlose Gepäckstücke am Leipziger Hauptbahnhof

Zuletzt aktualisiert:

Der Leipziger Hauptbahnhof musste am Dienstagnachmittag teilweise gesperrt werden. Gegen 16 Uhr entdeckten Mitarbeiter der Deutschen Bahn bei einer Kontrolle der Gepäckschließanlage ein offenes Gepäckfach mit zwei Reisetaschen. Diese konnten nicht zugeordnet werden. Der Bereich beim Großen Atrium wurde daraufhin gesperrt. Der Zugang zum Citytunnel war aber weiterhin gewährleistet, so Bundespolizeisprecher Jens Damrau.

Ein Entschärfer-Team der Bundespolizei rückte an, konnte dann aber gegen kurz vor 18 Uhr Entwarnung geben. In den Gepäckstücken befand sich Kleidung. Hinweise auf den Besitzer gibt es nicht.