Urbanes Kunstfestival „ibug“ eröffnet in Flöha

Zuletzt aktualisiert:

Nach wochenlanger Vorbereitung eröffnet am Freitag in Flöha das urbane Kunstfestival „ibug“. Rund 60 Künstler aus dem In- und Ausland haben die Brache der ehemaligen Buntpapierfabrik in eine Kunstgalerie verwandelt.

Das Besondere der „ibug“ ist, dass die Brache selbst sowie alles was darin vorgefunden wird, in die Kunstwerke mit einfließt und damit selbst zur Kunst wird. An insgesamt drei Wochenenden erwartet die Besucher urbaner Kunst verschiedenster Art – von Malerei über Installation bis hin zu Multimedia-Projekten. Musikalisch wird die Ausstellung von DJ‘s begleitet.