VW-Joint Venture bringt Dresden hunderte Arbeitsplätze

Zuletzt aktualisiert:

Heute gab das Softwareunternehmen TraceTronic zusammen mit Volkswagen bekannt, dass in der sächsischen Landeshauptstadt ein neues Startup Unternehmen gegründet wurde.

Neocx heißt die Firma, die den Dresdnern eine dreistellige Zahl an Arbeitsplätzen bieten soll und sich vor allem mit der zukünftigen Weiterentwicklung der Autos beschäftigt.

Dabei steht vor allem die automatisierte und digitale Integration im Vordergrund. Das umfasst Software-Prozesse, die Stück für Stück getestet und dem bestehenden Gesamtkonzept hinzugefügt werden.

Verbesserungen und Innovationen stehen dabei im Vordergrund, Thomas Ulbrich, Vorstand für Technische Entwicklung der Marke Volkswagen sagt über Video-Schaltung aber auch, dass sich ein Automobilhersteller allein mit E-Fahrzeugen in Zukunft nicht behaupten wird.

Wichtig sei vor allem die Digitalisierung der Fahrzeuge und dabei ist die TraceTronic-Gruppe als etabliertes und internationales Softwareunternehmen der perfekte Partner.

Auf die vergangenen Fehler von Volkswagen angesprochen, reagiert Dr. Axel Heinrich, Leiter der Elektrik und Elektronik damit, dass keine Software absolut fehlerfrei läuft. Niemand ist perfekt, sagt er, Neocx sei aber ein gemeinsamer Schritt mit TraceTronic das Bestmögliche aus den zur Verfügung stehenden Mitteln beider Firmen herauszuholen.

Das neue Startup-Unternehmen wird in Zukunft auf der Stuttgarter Straße 3 zu finden sein. Das Gebäude befindet sich bereits im Bau. Gestartet wird mit 25 Mitarbeitern, die nach und nach in einen dreistelligen Bereich aufgestockt werden.

Rocco Deutschmann, CEO der TraceTronic-Gruppe wies bereits darauf hin, dass sich alle Interessierten gerne bewerben können. Mehr Infos dazu HIER.