Wegen Corona: Leipziger Polizei rückt rund 100 Mal aus

Zuletzt aktualisiert:

Seit Freitag sind neben der Leipziger Polizei auch etwa 30 Kräfte der Bereitschaftspolizei in der Stadt unterwegs, um die Regelungen der Allgemeinverfügung zu kontrollieren. Laut Polizei sind seitdem rund 100 Einsätze gezählt worden. Vor allem im ländlichen Raum mussten die Beamten vermehrt ausrücken, um zum Beispiel Fußballspiele oder Partys zu beenden. Innerhalb von Leipzig hatten noch einige Geschäfte oder Gaststätten geöffnet, auch dort musste die Polizei eingreifen.