• Durchsucht wurde unter anderem eine Shisha-Bar. Foto: Redaktion

Wegen Rauschgiftkriminalität - erneute Razzia auf der Eisenbahnstraße

Zuletzt aktualisiert:

Die Polizei hat in Leipzig am Dienstagmorgen mehrere Wohn- und Geschäftsräume durchsucht, darunter auch die Shisha-Bar "Wunderlampe" auf der Eisenbahnstraße. Die Ermittlungen stehen im Zusammenhang mit Rauschgiftkriminalität, teilte die Polizei am Nachmittag mit.

Drogen, Messer, eine Schusswaffe, 2.000 Stangen unverzollter Zigaretten, Hehlerware wie Fahrräder und Werkzeuge sowie über 20.000 Euro Bargeld wurden sichergestellt. Ermittelt wird gegen drei Tatverdächtige, eine 33-jährige Deutsche, einen 42-jährigen Italiener und einen 60 Jahre alten Iraker. Der 42-Jährige wurde vorläufig festgenommen, so die Polizei in ihrer Mitteilung.

Im Rahmen des Einsatzes wurden zudem zwei Albanerinnen wegen des Verdachts des illegalen Aufenthaltes vorläufig festgenommen sowie eine 33-jährige Bosnierin, die wegen unerlaubten Aufenthaltes bereits verurteilt worden war.