Zusteller in Sachsen sind oft lange krank

Zuletzt aktualisiert:

Briefträger, Paketboten und Kurierfahrer melden sich in Sachsen überdurchschnittlich lange krank. Das hat die Krankenkasse "Barmer Sachsen" am Freitag anlässlich des Black Friday mitgeteilt.

Vergangenes Jahr seien die Boten im Schnitt 36 Tage arbeitsunfähig gewesen; berufsübergreifend liege der Wert im Freistaat nur bei knapp 22 Tagen. Über die Hälfte aller Krankschreibungen bei Sachsens Zustellern würden durch Muskel-Skelett-Erkrankungen entstehen, die sich z.B. durch Rückenschmerzen bemerkbar machen.

Paketberge und steigender Druck würden sich bemerkbar machen. Neben dem Black Friday stehe noch die Weihnachtszeit vor der Tür, die dieses Jahr die Online-Bestellungen vermutlich noch weiter in die Höhe treiben werde, so die "Barmer Sachsen".